2013-10-10 FU Brüssel480

... hatte das Jahr 2013 zum Jahr der Bürgerinnen und Bürger ausgerufen. So thematisiert die Frauenunion der CDU des Märkischen Kreis das Engagement der EU in ihrer Arbeit vor Ort und durfte sich über eine Einladung ihres Europaabgeordneten Dr. Peter Liese nach Straßburg freuen. Das Programm der dreitägigen Fahrt war abwechslungsreich durch den Vorstand der Frauenunion Mark für die 47-köpfige Gruppe aufgestellt:

Rundgang durch das imposante Casino Baden-Badens und der Altstadt; Stadtführung durch die romantische Stadt Heidelberg sowie des weltbekannten Schlosses; Führung in Straßburg und Straßburger Münsters aber auch die elsässischen kulinarischen Genüsse kamen nicht zu kurz.

Als Höhepunkt der Fahrt stellte sich die Diskussion mit Dr. Peter Liese (CDU) im Bürgergespräch dar. Neben vielen Fragen standen die durch die EU geförderten Projekte für den Märkischen Kreis im Mittelpunkt. So wurden beispielsweise viele Projekte im Bereich des Tourismus erfolgreich umgesetzt und unsere Region für Einheimische und Touristen noch attraktiver gemacht, sichtbar im umgestalteten Felsenmeer in Hemer sowie der Regionale 2013 und dem einzigartigen Projekt, dem Bau des Burgaufzugs im benachbarten Altena. Peter Liese hat sich dafür eingesetzt, dass nach wie vor der Tourismus in den Förderrichtlinien für die Förderperiode 2014 erwähnt bleibt.

Zudem hatte Liese seine Kollegin aus dem Saarland, Doris Pack, eingeladen. Sie fungiert im Europäischen Parlament u.a. als Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur, Jugend, Medien und Sport sowie als Berichterstatterin der europäischen Bildungsprogramme und erläuterte einige wunderbare Programme:

ERASMUS, das das Studium im Ausland ermöglicht, LEONARDO, das die Praktika im Rahmen der Berufsausbildung im EU Ausland sichert, COMENIUS, das Schulklassen zusammenführt und außerdem die Möglichkeit eines individuellen Schulbesuchs in einem anderen EU-Land ab Herbst verschafft. Das E-Twinning Programm ermöglicht zudem eine effiziente Vernetzung von Schulen.

Die anschließende Plenardebatte präsentierte den Besuchern ein volles Abgeordnetenhaus, in der die neuen Regeln zur EU Bankenaufsicht verabschiedet wurden.

Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern vor Ort verdeutlichen, dass die EU viel für die Menschen Europas erreicht hat, die hervorragende Arbeit unseres EU-Abgeordneten Dr. Peter Liese honoriert wird und er weiterhin unser Vertreter für Südwestfalen bleibt", so Kreisvorsitzende der FU Mark, Bernadette Böger.