2012-01-10_Heider_Firmenbesuch_Montageabteilung500

Bei einem gemeinsamen Besuch im Unternehmen Busch & Müller mit dem fahrradpolitischem Sprecher der CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gero Storjohann aus Schleswig-Holstein, unterstrich Matthias Heider sein Interesse am Verkehrsmittel Fahrrad. Die Meinerzhagener Firma Busch & Müller stattet mit ihren Produkten Fahrräder mit Scheinwerfern und Leuchten aus und gehört dabei zu den führenden Unternehmen in Deutschland.

"Rund 80 Prozent der Menschen in Deutschland besitzen ein Fahrrad und legen im Bundesdurchschnitt 10 Prozent ihrer Wege auf dem Rad zurück. Auch wenn wir im Sauerland mit diesen Zahlen aufgrund des bergigen Profils wohl nicht mithalten können, spielt das Fahrrad als Alltags-, Freizeit- und Sportgerät eine wichtige Rolle. Mit der Firma Busch & Müller ist darüber hinaus vor Ort eine Firma ansässig, die tolle Produkte und Innovationen für den Fahrradmarkt liefert. Darüber habe ich mich gemeinsam mit dem Experten der Bundestagsfraktion, Gero Storjohann, informieren wollen", berichtete Matthias Heider.

Themen des Gesprächs mit dem Geschäftsführer Dr. Reiner Müller waren unter anderem die gesetzlichen Bestimmungen zur Ausrüstung und Sicherheitsausstattung von Fahrrädern, aber auch die künftige Fahrradpolitik der Bundesregierung und die Bedeutung des Fahrrads im Straßenverkehr. Auch E-Bikes spielen eine immer größere Rolle,

Weiterlesen ...

2012-01-17_Liese_EU-Kyrill300

Anlässlich des fünften Jahrestags des schrecklichen Sturms Kyrill erinnert der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese an den Beitrag der Europäischen Union zum Wiederaufbau der Infrastruktur in Südwestfalen. Die Europäische Union hat mit 101 Millionen € aus dem europäischen Solidaritätsfond dazu beigetragen, dass die Infrastruktur, zum Beispiel die Straßen und Wege in Südwestfalen, wiederhergestellt wurden. Die Summe, die die EU zur Verfügung gestellt hat, ist größer als die des Landes. "Der Bund hat sich an der Wiederaufbauhilfe für Südwestfalen gar nicht beteiligt. Der damalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat sich sogar sehr lange dagegen gewehrt, dass die heimischen Waldbauern einen Teil des entstandenen Schadens dadurch ausgleichen konnten, dass steuerliche Abschreibungen verändert wurden", so Liese. "Ich bin sehr froh, dass ich einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte, dass unsere Landschaft heute wieder so attraktiv ist", so der heimische Abgeordnete weiter.

"Die Ereignisse vor fünf Jahren sollten uns aber auch in Erinnerung rufen, wie gefährlich Naturereignisse sind. Niemand kann sagen, dass Kyrill bereits eine Folge des Klimawandels war, aber die überwältigende Mehrheit der Wissenschaftler ist sich einig, dass solche schrecklichen Ereignisse in Zukunft zunehmen, wenn wir nicht gegensteuern. Da ist gerade das Erlebnis Kyrill für mich eine Verpflichtung, mich in Deutschland, Europa und weltweit

Weiterlesen ...

Fabian_Tigges300

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn nimmt sich dem Thema OGS in Iserlohn an und hat jetzt beantragt, den Punkt "OGS Belegungssituation in Iserlohn" auf die Tagesordnung der nächsten Jugendhilfeausschuss- und Schulausschusssitzung setzen zu lassen.

Der Offene Ganztag ist in Iserlohn für die CDU-Ratsfraktion ein unverzichtbares familien- und bildungspolitisches Angebot. Jugendhilfe, Schulen und weitere Bildungspartner leisten dabei nach Ansicht der Christdemokraten wertvolle Arbeit und ermöglichen Schülerinnen und Schüler mit dem Ganztagsangebot bessere Bildungsmöglichkeiten und erleichtern Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

"Wohl wissend, dass sich die demographische Entwicklung mittelfristig nicht auf den OGS-Bereich auswirkt und die CDU auch künftig ein gut aufgestelltes OGS-Angebot in Iserlohn habe möchte, bitte ich die Verwaltung einen aktuellen Sachstandsbericht und eine Prognose für die OGSEntwicklung in Iserlohn darzulegen. Dabei sollen explizit die aktuelle Belegungssituation, das

Weiterlesen ...

2012-01-24_Heider_Workshop

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland mittlerweile zum neunten Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, begleiten Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Veranstaltungszeitung.

"Auftrag Gesellschaft. Zwischen Ehre und Amt - Dein Dienst für die Demokratie?" heißt der Titel der Veranstaltung in diesem Jahr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich mit der Rolle des bürgerschaftlichen Engagement - sei es im Ehrenamt, Freiwilligen Sozialen Jahr, Freiwilligen Wehrdienst oder Bundesfreiwilligendienst -

Weiterlesen ...

2012-01-02_Liese_Vor_Ort_Beratung_Dr._Spruth_Verbraucherzentrale_und_Dr_Liese500

Die Europäische Kommission hat einen Wettbewerb zum Thema Energiesparen an Grund- und weiterführende Schulen in ganz Europa ausgeschrieben.

Ab April bis 16. Mai 2012 können Lehrer für eine Schulklasse Beiträge in drei verschiedenen Wettbewerbskategorien einreichen,

Weiterlesen ...

Matthias_Heider300

Der aktuelle Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung blickt auf ein für Deutschland äußerst erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Mit 3,0 Prozent Wachstum erreichte die wirtschaftliche Aktivität Deutschlands 2011 wieder das Niveau von vor der Wirtschafts- und Finanzkrise vom Frühjahr 2008. "Dass der beispiellose Einbruch der Konjunktur von minus 5 Prozent aus dem Jahr 2009 so rasch aufgeholt wird, hätte niemand vermutet", betonte Matthias Heider, heimischer CDU-Bundestagsabgeordneter.

Dass sich diese gesamtdeutschen Zahlen auch in Südwestfalen niederschlagen, zeigen die jüngst veröffentlichten Daten der Handelskammer und Arbeitsagentur im Märkischen Kreis. Heider: "Die Arbeitslosigkeit ist mit 6,2 Prozent erfreulich niedrig und auf der niedrigsten Dezemberquote seit zehn Jahren, die Beschäftigten- und Ausbildungszahlen sind hoch und viele Sauerländer Unternehmen verbuchen Umsatzrekorde. Zudem haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch die Absenkung des Rentenkassenbeitrags und die Erhöhung der Werbungskostenpauschale sowie Verbesserungen bei Kindergeld und Kinderbetreuungskosten 2012 insgesamt rund 1,9 Mrd. Euro mehr im Portemonnaie. Die Ausgangsbasis ist also sehr gut."

Gleichzeitig benennt der Abgeordnete die EU-Schuldenkrise und die prekäre Lage vieler kommunaler Haushalte als größte Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung in Südwestfalen. Dies führe zu der paradoxen Situation, dass trotz der guten Lage die Stimmung kippen könne: "Ich bin allerdings trotz dieser Risiken optimistisch, dass wir nur eine leichte Konjunkturdelle erleben. Mit prognostizierten 0,7 Prozent Wachstum weist der Wirtschaftsbericht in die richtige Richtung. Gleichzeitig zeigen wichtige Konjunkturindikatoren, wie ifo-Geschäftsklimaindex und zew-Konjunkturbarometer, derzeit wieder nach oben.

Weiterlesen ...

Peter_Liese300

Ab dem 1. Januar 2012 müssen sich auch Fluggesellschaften am europäischen Emissionshandel beteiligen. Einige Airlines haben daher angekündigt die Preise zu erhöhen. Der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese, der im Europäischen Parlament für das Thema zuständig ist, hält dies für ungerechtfertigt und fordert die Verbraucher auf, wachsam zu sein. "Wer in Deutschland mit Hinweis auf das europäische Emissionshandelssystem die Preise erhöht, der trickst meiner Ansicht nach, denn, die nationale Luftverkehrsabgabe wird zum 1. Januar gesenkt. Damit soll eine Doppelbelastung für Fluggesellschaften und Passagiere vermieden werden. Das Bundesfinanzministerium hat bei der Senkung der nationalen Abgabe sogar einen höheren Preis für die CO2-Zertifikate zugrunde gelegt, als aktuell an den Märkten gehandelt wird. Das Finanzministerium rechnet mit ca. 14 Euro, der Marktwert liegt zurzeit bei unter 10 Euro. Ein Flug von Frankfurt nach New York würde bei der nationalen Abgabe um fast 3 Euro entlastet. Der europäische Emissionshandel bringt eine Belastung von weniger als einem Euro. Die Verbraucher müssen also wachsam sein."

Peter Liese forderte, dass das Geld, das der Bund durch die Luftverkehrsabgabe und durch den Emissionshandel einsetzt, zielgerichtet für die Entlastung umweltfreundlicher Verkehrsträger

Weiterlesen ...

Am vergangenen Dienstag trafen sich drei Vertreter der MIT (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU) Südlicher Märkischer Kreis mit zwei Geschäftsführern des Märkischen Gewerbeparks Rosmart (MGR). Die MIT hatte vor zwei Jahren einige Kritik an der Vermarktung der Flächen geäußert und war nun von der Geschäftsleitung des Gewerbeparks eingeladen worden. Gegenstand der zweieinhalb stündigen Gespräche war die Situation des

Weiterlesen ...

2011-12-23_Liese_Schlerkalender500

"Die Proteste haben gewirkt. Nachdem im letzten Jahr der EU-Schülerkalender keinen Bezug zu Weihnachten und anderen christlichen Feiertagen hatte, hat sich dies nun geändert", dies teilte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese mit. Nachdem Ende letzten Jahres bekannt geworden war,

Weiterlesen ...

2011-12-07_Liese_CARTEC500

"Das Projekt Automotive Kompetenzregion Südwestfalen mit dem Schwerpunkt Fahrzeug Elektronik in Lippstadt und wirtschaftlicher Leichtbau in  Attendorn ist ein Leuchtturmprojekt für die ganze Regionale in Südwestfalen. Wie bei kaum einem anderen Projekt wird der Nutzen für die gesamte Region von Siegen bis Lippstadt deutlich", dies erklärte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese nach einem Besuch des Projektes im CARTEC (Technologie- und EntwicklungsCentrum Lippstadt GmbH). Das Projekt bringt Automobilzulieferer,

Weiterlesen ...