2012-03-22_Schick_Aufstellung500

Mit 98 Prozent wurde Thorsten Schick von den 66 stimmberechtigten CDU Mitgliedern im Wahlkreis 121, der die Städte Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Altena und Werdohl umfasst,

Weiterlesen ...

Liese_300

Der südwestfälische CDU Europaabgeordnete Dr. Peter Liese freut sich über die Entscheidung für Neuwahlen in Düsseldorf. Peter Liese, der auch Mitglied im CDU Landesvorstand ist, wörtlich:

"Das Model einer rot-grünen Minderheitsregierung mit Tolerierung durch die Linken war schlecht für unser Land. Im vergangenen Jahr hat rot-grün einen verfassungswidrigen Nachtraghaushalt vorgelegt und durch einen einmaligen Vorgang in der Geschichte unseres Landes wurde dieser Haushalt durch

Weiterlesen ...

2012-03-15_JU_IserlohnVorstand500

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jungen Union Iserlohn fand in der Gaststätte Dejà-vu in Iserlohn unter der Versammlungsleitung des CDU Stadtverbandsvorsitzenden Paul Ziemiak statt.

Insgesamt 22 stimmberechtigte Mitglieder bestätigten Stefan Woelk einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender. In seinem Bericht blickt der 25-jährige auf

Weiterlesen ...

Heider_BT150

„Man hat es kommen sehen“, kommentierte  Heider das Scheitern der rotgrünen Minderheitsregierung in den parlamentarischen Beratungen zum Landeshaushalt für 2012. „Aufstellung, Einbringung und Verabschiedung des Haushalts ist der Lackmustest jeder Regierung. Hannelore Kraft und ihre rotgrüne Minderheitsregierung ist mit ihren Haushalten erst vor dem Landesverfassungsgericht und jetzt vor dem Parlament durchgefallen. Das Experiment der Minderheitsregierung ist damit gescheitert“, so der Abgeordnete weiter.

Die CDU hingegen habe mit der Einbringung eines eigenen Haushaltsentwurfs ihren Gestaltungswillen unter Beweis gestellt. Heider: „Wir setzen der rot-grünen, sogenannten „präventiven Finanzpolitik“, die Lasten in die

Weiterlesen ...

2012-03-12_Rttgen_JU_SWF500

Die Junge Union NRW hat am Wochenende ihr Wirtschaftssymposium mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen bei der Krombacher Brauerei veranstaltet. Vortrag und Diskussion standen unter dem Thema "Umwelt Nachhaltigkeit Mittelstand". Wenn Politik und Wirtschaft mit dem Ziel handeln, nachfolgenden Generationen einen Grundstein für das Zusammenleben zu schaffen, sei genau dies

Weiterlesen ...

2012-03-13_Heider_Hospiz300

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. begleitet lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien von der Diagnose der Erkrankung an, im Leben und im Sterben und ihre Familien bis über den Tod hinaus. Über die Arbeit, das Aufgabenspektrum und die tatkräftige Unterstützung durch zahlreiche Ehrenamtliche Helfer, konnte sich Dr. Matthias Heider, nun selbst ein Bild machen. Auch aktive Unterstützung konnte der CDU-Politiker zusagen. Im Bereich des Bundesfreiwilligendienstes sowie zum „Tag der Kinderhospizarbeit“ sagte Matthias Heider seine Hilfe zu.

Gegründet wurde der Deutsche Kinderhospizverein e.V. 1990 und ist bundesweit tätig.

Weiterlesen ...

Thorsten_SchickIII300

"Heute haben wir das Dokument des Scheiterns der Landesregierung Kraft. Die Ministerpräsidentin hat von Anfang an einen unehrlichen Haushalt vorgelegt. Sie hat gewusst, dass sie für diesen Haushalt keine ehrliche Mehrheit findet. Mit Tricks wollte sie den Haushalt durchbringen. Das ist eines Parlaments unwürdig. Frau Kraft ist gescheitert. Der nordrhein-westfälische Landtag hat ihr das Misstrauen ausgesprochen. So etwas hat es in NRW noch nicht gegeben." So begründet der heimischen CDU-Kreisvorsitzende Thorsten Schick die heutige Debatte um den Haushaltsentwurf 2012. In namentlicher Abstimmung hatten die christdemokratischen Landtagsabgeordneten den ersten Einzelhaushalt abgelehnt. Da auch FDP und Linke dagegen stimmte, fand der Haushalt keine Mehrheit.

"Frau Kraft hatte nie den ernsthaften Willen zu sparen", erläutert Schick seine Ablehnung gegen den Haushaltsentwurf. Mit einer Netto-Neuverschuldung von fast vier Milliarden Euro sei auch nicht erkennbar gewesen, dass SPD und Grüne den falschen Weg der ständigen Neuverschuldung verlassen wollten. Thorsten Schick: "Ein Land wie Bayern zahlt in diesem Jahr schon 250 Millionen Euro Schulden zurück. Für die Zukunft unseres Landes kann ich es nicht hinnehmen, das dieser Haushalt auf Kosten der kommenden Generationen eine Mehrheit gefunden hätte."

2012-03-14_Wahlkampf

Ministerpräsidentin Kraft sei aber auch an ihrer Untätigkeit und Unprofessionalität gescheitert, wirft der CDU-Kreisvorsitzende SPD und Bündnisgrünen vor. "Sie haben nichts gestaltet. Die Landesentwicklungsplanung liegt auf Eis, es bewegt sich nichts. Die 19 Monate, die Frau Kraft im Amt war, waren 19 verlorene Monate für das Land. Wir mussten diesen Regierungsmurks beenden. Dass wir das beendet haben, darüber freue ich mich besonders." so Schick zu der Auflösung des Landtags. Jetzt habe die CDU in NRW die einmalige Chance, "dass die 19 Monate von Frau Kraft ein Intermezzo waren." Die CDU stehe für solide und nachhaltige Finanzen. Unter Federführung der CDU habe der Schulkonsens in NRW entwickelt werden können, die CDU-Landtagsfraktion habe ein Positionspapier zur Inklusion vorgestellt, das weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus Anerkennung gefunden habe. Thorsten Schick abschließend: "Wir haben in der Opposition konstruktiv für die Zukunft des Landes gearbeitet. Damit treten wir jetzt vor die Wählerinnen und Wähler. Ich bin sicher, mit unserem Spitzenkandidaten Norbert Röttgen können wir sie überzeugen."

2012-03-05_Liese_Funker300

Obwohl wir sie nicht wahrnehmen, sind elektromagnetische Wellen fester Bestandteil unserer Umwelt. Fernsehen, Computer, Handys, Radios und viele weitere elektronische Geräte gehören zum alltäglichen Leben. Damit sich die elektromagnetischen Wellen nicht gegenseitig stören, werden sie reglementiert und jedes neu auf den Markt kommende Gerät einem umfassenden Prüfungs- und Zulassungsverfahren unterzogen. Die Europäische Union legt mit der EMV-Richtlinie (elektromagnetische Verträglichkeit - EMV) für alle elektrischen Geräte Grenzwerte fest. Dies betrifft sowohl die Strahlung, die von dem Gerät ausgeht, als auch die Strahlung, die das Gerät aushält, ohne dass Funktionsstörungen auftreten.

Ein neuer Entwurf der Europäischen Kommission zur EMV-Direktive bereitet den Funkamateuren auch in Südwestfalen Sorgen. Bei einem Gespräch mit dem südwestfälischen CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Liese begründeten Kurt Meerkötter

Weiterlesen ...

2012-03-05_CDU_Fraktionssitzung_Fair_Trade500

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres hatten Mitglieder des Kolpingforums Balve und der Dritte-Welt-Gruppe Balve Kontakt zur CDU-Fraktionsspitze aufgenommen. Während der letzten Fraktionssitzung im Sitzungssaal des Rathauses wurde nun das Konzept „Auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt“ den

Weiterlesen ...

2012-03-02_Liese-Pfingsten500

Alle Fraktionen des Deutschen Bundestags haben sich auf eine Neuregelung der Organspende in Deutschland geeinigt. Damit wird es zukünftig die sogenannte Entscheidungslösung in Deutschland geben, bei der die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert werden, sich für oder gegen eine mögliche Organspende zu entscheiden. Der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und Arzt Dr. Peter Liese begrüßte die gestrige Einigung:

"Die Entscheidungslösung schafft Voraussetzungen,

Weiterlesen ...