Boeger_Bernadette

Durch das Aussetzen der Wehrpflicht hat es auch beim Zivildienst Änderungen gegeben. Seit dem 1. Juli wurde der Zivildienst durch den Bundesfreiwilligendienst ersetzt.

Bernadette Böger, Vorsitzende der FU Kreisverband Mark: „Der Bundesfreiwilligendienst in seiner jetzigen Form bietet noch bessere Chancen,

sich auf vielfältige Weise zu engagieren, und das unabhängig vom Alter und Geschlecht.“

Der Einsatz als Freiwilliger erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von 12 bis max. 24 Monaten und kann von Menschen aller Generationen, die die Schulpflicht absolviert haben, ausgeübt werden. Freiwillige, die sich für den Bundesfreiwilligendienst entschieden haben, werden nicht nur gesetzlich sozialversichert, sie erhalten auch ein Taschengeld, das frei mit der jeweiligen Einsatzstelle, für den der Freiwillige arbeitet, vereinbart wird. Auch haben sie weiterhin Anspruch auf Zahlung des Kindergeldes. Die Einsatzstellen selbst können Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung zur Verfügung stellen.

Bernadette Böger: „Ich denke, dass der Bundesfreiwilligendienst eine neue Kultur des freiwilligen Engagements in Deutschland einleitet, die sich nicht auf bestimmte Altersgruppen beschränkt. Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich viele Freiwillige finden und möglichst viele gemeinwohlorientierte Einrichtungen einen Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst stellen würden.“

Weitere Informationen sind unter www.bundesfreiwilligendienst oder unter der Serviceline 0221 / 36 73 0 erhältlich. Dort finden sich sowohl Informationen über die Spannbreite der Tätigkeiten als Freiwilliger als auch über das Anerkennungsverfahren als Einsatzstelle.

18
Aug
Mitgliederversammlung

06
Sep
06.09.2022, 19:00 Uhr, Hof Trimpop, Altenhülscheid 1, Schalksmühle Um die Verköstigung genauer planen zu können, bitte ich Sie, sich für die

14
Sep
Tagesfahrt nach Erbach/Odenwald , Besuchmöglichkeiten i Elfenbeinmuseum bzw. im Scloss Mittagessen im Erbache Brauchaus

18
Okt
Sauerlandrundfahrt  Mittagessen in Saalhausen, Hotel Hilmeke Nachmittag>: Aufenthalt in Willingen

Aktuelle Mitteilungen der CDU NRW

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Facebook

facebook_logo