"Der Gesetzentwurf mit der Sekundarschule ist eine faire Umsetzung des Schulkonsenses"

Exler_Wolfgang

"Es ist unsere Handschrift, die dieser Schulkonsens trägt", erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Wolfgang Exler, der am 09.09.11 der 1.Lesung zum neuen Schulgesetz zugestimmt hat, damit es weiter in den Ausschüssen beraten wird.

Einstimmig hatte die CDU-Fraktion im Düsseldorfer Landtag zuvor in ihrer Fraktionssitzung am vergangenen Dienstag noch während den Sommerferien den "Gesetzesentwurf zur Weiterentwicklung der Schulstruktur in Nordrhein-Westfalen" gebilligt.

Der Gesetzentwurf setzt die Ziele aus dem Schulkonsens zwischen CDU, SPD und Bündnisgrünen um.  

"Es ist eine faire Umsetzung des Schulkonsenses", betont der CDU-Landtagsabgeordnete aus Menden, Wolfgang Exler. Durch die Verfassungsänderung werde jetzt ein vielfältiges Schulsystem für Nordrhein-Westfalen festgelegt. Und die neue Sekundarschule verbinde die Qualität von Haupt- und Realschule mit weiterführenden Möglichkeiten, die ein attraktives Schulangebot auch bei zurückgehenden Schülerzahlen ermöglicht. Die Verantwortung über die Schulform liege bei den Schulträgern vor Ort. Dabei definiere der Gesetzestext Regelungen, die den regionalen Schulkonsens erforderten.

"Gewinner sind die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie die Eltern in Nordrhein-Westfalen", erklärte Wolfgang Exler. Denn es sei nun Planungssicherheit für zwölf Jahre (bis 2023) gegeben. Der Konsens stimme mit den Siegener Beschlüssen der CDU-NRW überein: Realschulen und Gymnasien sind durch die Verfassungsänderung gesichert. Die Verbundschule wird als Sekundarschule weiterentwickelt. Die Zweizügigkeit wird im Verbund ermöglicht und sichert damit ein weiterführendes Schulangebot vor Ort. Das Ziel kleinerer Klassen wurde erreicht, resümiert: "Der Geist des Schulkonsenses ist umgesetzt."  Auch der im Modellversuch gestarteten Gemeinschaftsschule in Neuenrade wünscht Wolfgang Exler viel Erfolg, denn sie hat sich mit der Beteiligung der Eltern und den angemeldeten 75 Kindern für eine gute Schulbildung gefunden und ist vor Ort von hoher Bedeutung. Ich gehe davon aus, dass die Schule auch in der Zukunft in eine Sekundarschule einfließen wird!"