Aloys Steppuhn und Dr. Peter Liese vereinbaren stärkere Zusammenarbeit

2011-08-31_Liese-Stepphuhn500

Mit etwa 38.000 Mitgliedern ist der Sauerländische Gebirgsverein einer der größten deutschen Freizeit- und Wandervereine. Mit der Markierung und Pflege der Wanderwege im Vereinsgebiet

vom Rhein bis zur Diemel und von der Lippe bis zur Sieg übernimmt der SGV eine Aufgabe zugunsten der Allgemeinheit. Der Hemeraner Aloys Stepphuhn, ehemaliger Landrat des Märkischen Kreises und Präsident des SGV, wies in einem Gespräch mit dem südwestfälischen CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Liese auf die Bedeutung des Wegenetzes des SGV mit seiner Gesamtlänge von 38.000 km hin. Der SGV setzt sich für einen sanften Tourismus und den Umwelt- und Naturschutzschutz ein. Der SGV ist Mitglied im Deutschen Wanderverband, in der Europäischen Wandervereinigung (EWV) sowie in der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt in NRW (LNU).

"Ich bin selber ein begeisterter Wanderer und freue mich, dass in Südwestfalen Wanderwege wie der Sauerland Höhenflug und der Rothaarsteig auch durch EU-Mittel gefördert wurden", so der Europaabgeordnete der mit Freunden und der Familie so oft es seine Zeit zulässt, die Region erwandert. Bei dem Gespräch ging es auch um die Europäischen Wandervereinigung (EWV) und wie sich die Vereinigung insbesondere beim Naturschutz auf europäische Ebene einbringen kann.

Aloys Stepphuhn betont in dem Gespräch: "Wandern wird immer populärer und internationaler. Unser zukünftiges Augenmerk wird sicher auch auf die europäischen Wanderer zu richten sein; so wächst Europa noch enger zusammen."