Die CDU Fraktion Menden bekräftigt ihren bereits bestehenden Beschluss, den Lückenschluss der A46 zwischen Hemer, Menden und Arnsberg nur als kompletten Planabschnitt inklusive der von der CDU Fraktion initiierten Tunnellösung für Menden weiterzuverfolgen.

Für die Mendener Christdemokraten undenkbar und für die Mendener Bevölkerung unzumutbar sind die zur Zeit in der Öffentlichkeit diskutierten Pläne, den ursprünglich als ersten Bauabschnitt geplanten Bereich bis zur Edelburg als Bedarfsplanabschnitt - und Hemeraner Ortsumgehung - zu realisieren und auf die Fortführung des weiteren Lückenschlusses zwischen Menden und Arnsberg zu verzichten.
Wir fordern daher Bürgermeister Volker Fleige auf, alle Mittel auszuschöpfen, um ein Autobahnende vor den Toren Mendens zu verhindern.

In diesem Zusammenhang bittet die CDU-Fraktion den Mendener Bürgermeister nochmals um definitive Klärung, ob ohne ein separates neues Linienbestimmungsverfahren die Planung der A46 zwischen Hemer und Arnsberg in zwei Bedarfsplanabschnitte Hemer-Menden und Menden-Arnsberg aufgeteilt werden kann, über die dann einzeln entschieden wird.

14
Dez
SEN Menden 16:15 Uhr Fahrt zur Krippenausstellung in Lürbke  17:30 Uhr Weihnachtsfeier im Haus Lenze

09
Jan
gemeinsames Frühstück im Hotel Kaisergarten zum Preis von 14,50 Euro.Referentin Frau Sabine Langenbch aus Altena zum Thema

Aktuelle Mitteilungen der CDU NRW

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Facebook

facebook_logo