Kreisverband der Frauenunion Mark feierte Jahresabschluss im Hemeraner Cafe Ellen

2010-12-22_Frauen_Union550Der Vorstand der Frauenunion der CDU im Kreisverband Mark kam in Hemer im Cafe Ellen zu seiner Jahresabschlussfeier zusammen. Diesen Tagungsort wählten die Frauen bewusst, um der Geschäftsgründerin Ellen Kuhlmann, die im Juli des Jahres den Sprung in die Selbstständigkeit wagte, zu gratulieren sowie ihre Anerkennung über deren Mut und Initiative entgegenzubringen.

In einem Rückblick ließ man die interessanten sowie erlebnisreichen Veranstaltungen der vergangenen Monate der FU noch einmal Revue passieren - angefangen im April mit der Wahl der neuen Vorsitzenden Bernadette Böger. "Sie macht richtig gute Arbeit, sorgt für einen professionellen Internetauftritt der Frauenunion und dafür sind wir dankbar", lobte die stellvertretende Vorsitzende Gudrun Hein.
Ein wichtiges Thema in diesem Jahr sei die Vernetzung der Frauenunionen auf Kreisebene gewesen und soll auch im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden. Themen, die die moderne Frau bewegen, sollen in den Mittelpunkt gestellt werden, wie Kinderbetreuung, Ganztagsschulen, Ausbildung von Lehrern und Erziehern. Böger: "Auch der Stadtverband Hemer soll davon profitieren."

Zum aktuellen Thema wird Christel Voßbeck-Kayser im März über "Frauen gestern-heute-morgen" referieren. Es werden Frauen ins Profil gesetzt, die etwas bewegt haben. "Frauen sollen ermutigt werden, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren", so die Vorsitzende.

Eine Besonderheit steht auch am 14.April 2011 auf dem Programm. Zusammen mit dem JU-Kreisverband wird nicht nur zum Girls`s Day eingeladen, in denen Mädchen in technischen und naturwissenschaftliche Berufe reinschnuppern können - bundesweit wird zum ersten Mal auch der Boys Day angeboten. Dabei stehen die Bereiche Erziehung und Soziales, Gesundheit und Pflege im Vordergrund. "Wir brauchen dringend Männer in Kindergärten und Grundschulen", erklärt Gudrun Hein.