CDU Kreisvorsitzender Thorsten Schick zu Besuch bei der Frauen Union

Die Mitglieder der Frauen Union Mark kamen zusammen, um mit Thorsten Schick, dem Kreisvorsitzenden der CDU Mark, über die zukünftige inhaltliche und programmatische Zusammenarbeit mit der CDU zu sprechen.


Der ehemalige Landtagsabgeordnete betonte, dass die Stärken und Besonderheiten der beiden Gliederungen in Zukunft verstärkt durch Veranstaltungen hervorgehoben werden sollten. Insbesondere sollen Themen, die moderne Frauen bewegen, in den Mittelpunkt gestellt werden. Darunter fallen Themen wie Kinderbetreuung, Ganztagsschulen, Ausbildung von Erziehern und Lehrern sowie Familienzentren und der Fachkräftemangel. Sie könne zum einen unter sozialen Gesichtspunkten und zum anderen auch unter finanzpolitischen Aspekten gesehen werden. Frauen hätten die Fähigkeit, Themen für die Zukunft heraus zu kristallisieren. Das habe auch das Aufgreifen des Integrationsthemas im Jahre 2005 gezeigt. Hier hätten die Frauen in der CDU die Herausforderungen frühzeitig erkannt und gefordert, dieses Thema auch aktiv zu gestalten.

Bernadette Böger verwies auf den Themenschwerpunkt "Frauen, die bewegen, die Spuren hinterlassen", der die Arbeit der Frauen Union in den kommenden Monaten maßgeblich beeinflussen wird. Hier sollen unter anderem Lebenswege und -weisen in den Fokus gestellt werden sowie familienfreundliche Unternehmen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. "Wir wollen der Frage nachgehen, ob und wie es heutzutage gelingt, Familie und Beruf zu vereinbaren. Wir wollen Potentiale aufweisen und uns noch einmal bewusst mit dem Weg vom klassischen Frauenbild In Richtung Gleichstellung auseinandersetzen."  so Bernadette Böger.

Thorsten Schick betonte: "Die Ergänzungsanträge der Frauen Union zu Leitanträgen der CDU sprechen eben für  jenes Gespür, für den besonderen Blick auf die Zukunft! Machen Sie weiter so."

2010-10-27_PM_FU_Mark_Schick550