CDU stellt weitere fünf Jahre den Landrat im Märkischen Kreis

Marco VogeMarco Voge übernimmt das Amt von Thomas Gemke im Lüdenscheider Kreishaus

Die CDU stellt seit 21 Jahren den Landrat im Märkischen Kreis – und auch in den kommenden fünf Jahren. Marco Voge aus Balve tritt ab dem 2. November 2020 die Nachfolge von Thomas Gemke an, der seit 2009 im Amt ist. Der 40-jährige Voge gewann die Stichwahl am 27. September mit 56,36 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sein Mitbewerber, Volker Schmidt von der SPD, kam auf 43,64 Prozent.

„Über das gute Ergebnis freue ich mich wirklich sehr. Landrat wird man nicht alleine. Mein Dank gilt den Wählerinnen und Wählern, meiner Frau Pamela und meiner Familie sowie allen, die mich in den vergangenen Wochen und Monaten überragend unterstützt und das tolle Ergebnis möglich gemacht haben. Das ist ein großer Vertrauensvorschuss, den wir mit harter Arbeit rechtfertigen werden. Wir wollen den Märkischen Kreis gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit dem Kreishaus, mit den Fraktionen im Kreistag, mit den Städten und Gemeinden fit für die Zukunft machen. Dafür ackern wir weiter“, sagt der zukünftige Landrat Marco Voge. In den ersten Tagen und Wochen seiner Amtszeit werde er viele Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Kreishaus, mit dem Personalrat, mit den Bürgermeistern der Städte und Gemeinden sowie mit der Kreispolizei führen. Sein Mandat als Abgeordneter im Landtag Nordrhein-Westfalen wird Marco Voge bis zum 31. Oktober ausfüllen und dann ins Lüdenscheider Kreishaus wechseln.

Thorsten Schick, Kreisvorsitzender der CDU im Märkischen Kreis, hat keine Zweifel, dass Marco Voge die sehr gute Arbeit des langjährigen Landrats Thomas Gemke fortsetzen und neue Impulse sowie Akzente setzen wird. „Marco Voge hat gemeinsam mit den Städten und Gemeinden einen hervorragenden Wahlkampf geführt – bürgernah, ehrlich und bodenständig. Das haben die Menschen honoriert. Gemeinsam mit Marco werden wir nicht nachlassen und uns mit voller Energie für die Menschen im Märkischen Kreis einsetzen.“